Luftbild Photogrammetrie

posted in: Luftbild | 0

Eine weitere Anwendungsmöglichkeit des Multikopters besteht in der Luftbild Photogrammetrie. Die Photogrammetrie stellt ein Vermessungsverfahren dar, bei dem mit Hilfe von Bildern eine räumliche Rekonstruktion von Objekten erfolgt. Die Photogrammetrie wird dabei unter anderem für topografische Aufnahmen und für die Erstellung von 3D Modellen genutzt. Damit eröffnet sich ein sehr weiter Anwendungsbereich von Katastermessungen, Flächen und Volumenberechnungen bis zur Baufortschrittsdokumentationen, Vermessung von denkmalgeschützten Gebäuden, Burgen, Schlössern und auch archäologischen Ausgrabungen.

Luftbild Photogrammetrie dient in der Regel der Erstellung und Fortführung topographischer Karten und Orthophotos, der großmaßstäbigen Punktbestimmung in Liegenschaftskatastern und zur Flurbereinigung. Aus den Daten können auch digitale Geländemodelle (DGM) abgeleitet werden. Die Landnutzungserhebung sowie Umwelt- und Leitungskataster profitieren ebenfalls von den Resultaten der Luftbild Photogrammetrie.
Die Navigation wird mit vordefinierten GPS-Wegpunkten durchgeführt, um ein bestimmtes Gebiet systematisch abfotografieren zu können. Dies lässt sich auch zu einem beliebigen Zeitpunkt wiederholen, um zum Beispiel eine Entwicklung zu dokumentieren.
Die Luftbildaufnahmen werden mit genauen GPS Koordinaten sowie der Flughöhe abgespeichert und werden später von der entsprechender Software wie Agisoft Photoscan, Pix4D, CaptureReality, Autodesk Recap Photo oder vergleichbaren berechnet. Dort werden auch GCPs eingefügt.
Das Berechnen kann für einige 100 Bilder durchaus einige Stunden bis Tage dauern. Je nachdem welche Einstellungen und Ansprüche der Kunde an die Auflösung hat.

 

3D Modell vom Bismarckturm am Starnberger See

Das 3D Modell vom Bismarckturm war der erste Versuch und liegt bereits einige Jahre zurück. Das 3D Modell wurde aus 130 Luftbildern erstellt, die rund um den Turm in unterschiedlichen Höhen aufgenommen wurden.

Bismarckturm 3D Starnberger See

Weitere Einsatzgebiete für 3D Laserscan Technik in Kombination mit Photogrammetrie

  • Laserscanning in der Spieleentwicklung (VR – Virtual Reality) sowie CGI und visuelle Effekte
    3D-Laserscanning vereinfacht den Prozess der Spieleentwicklung wesentlich: Ohne großen Zeitaufwand lassen sich Objekte einscannen, in jeder Größe, vom kleinen Kieselstein bis hin zu Bergen, Burgen und Schlössern.
  • Filmbranche
    die Erfassung von Drehorten bietet viele Vorteile. Egal ob bei der Vorab-Visualisierung und dem anschließenden Storyboarding
  • Location Scouting
    den zukünftigen Drehort virtuell besichtigen und allen am Dreh beteiligten Personen digital präsentieren