Gigapixel-Fotografie, Beeindruckende Bilder mit technischem Hochaufwand

Auf den ersten Blick normale Bilder, aber wer diese Bilder mit der Maus erkundet, der findet selbst auf höchster Zoomstufe keine hässlichen Pixel, sondern scharf-gestochene Details. Bei Gigapixel-Bildern versteckt sich das Besondere im scheinbar Verborgenen, denn sie setzen sich aus hunderten oder gar tausenden Bildern zusammen und umfassen Milliarden Bildpunkte. Zum Erstellen dieser Aufnahmen habe ich den Gigapanbot eingesetzt, einen selbst entwickelten Fotoroboter der die Landschaft in einem vorher programmierten Muster aufnimmt. Die aufgenommenen Bilder wurden später am Rechner mit Unterstützung spezieller Software zu einem gigantischen und beeindruckenden Kunstwerk zusammen gesetzt.

Sonnenaufgang in Prag, 1.2 Gigapixel

Mittenwald Karwendelspitze, 10.7 Gigapixel

Budapest, Noteinsatz der Feuerwehr auf der Brücke 7.4 Gigapixel

Kühtei in Österreich, Skifahren an Weihnachten, 1.7 Gigapixel

Oben-stehende Gigapixel Panoramen sind mit Hilfe meines selbst entwickelten Panorama Roboters ‘Gigapanbot‘ entstanden. Die Arbeitsweise des Roboters geht aus unten-stehendem Video hervor.

Mit dem Gigapanbot wurde unter anderem das 70 Gigapixel Panorama von der Stadt Budapest aufgenommen, das seinerzeit Weltweit zu den größten Panorama Aufnahmen zählte. Die Aufnahme von Budapest zeigt eine 360-Grad-Ansicht, die von einem Aussichtspunkt fotografiert wurde. Auf den Gigapanbot wurden zwei Sony-A900-Kameras (25 Megapixel) montiert. Die Brennweite lag bei etwa 560mm, da die verfügbaren 400-Millimeter-Objektive noch mit einem Telekonverter zum Einsatz kamen.

Ein weiteres beeindruckendes Panorama in der Größe von 40 Gigapixel wurde von Jeffrey Martin in Prag, mit Hilfe des Gigapanbot aufgenommen: Strahov Library 40 Gigapixels

Das Panorama in der Strahov Bibliothek kann hier angesehen werden: Die Klosterbücherei der Prämonstratenser am Strahov ist eine der wertvollsten und besterhaltenen, historischen Büchereien – die Sammlungen zählen an die 200.000 Bände.

Diese Seite zieht um, bitte benutzen Sie die neue Seite: AeroFotografie