Eisbach Surfer 360°

Eisbach Surfer auf der Eisbachwelle

Die Eisbachwelle ist die bekannteste der Münchner "stehenden Wellen". Hier trifft sich die junge (und alte) Surferszene - und zwar das ganze Jahr über. Selbst eisige Temperaturen von unter -10°C halten die Surfer nicht vom Spaß ab.

Eisbach Surfer 360 ° Video, Januar 2016

eisbach surfer im winter

 

Ein spanischer Student reitet die Eisbachwelle 

Bis vor ein paar Jahren war der Ritt auf der Eisbachwelle noch illegal, aber inzwischen aufgrund des Grundstückstauschs zwischen der Landeshauptstadt München und dem Bundesland Bayern rechtmäßig erlaubt. Eine Steinstufe an der Austrittsstelle des wasserreichen und schnell fließenden Eisbaches erzeugt eine etwa halbmeterhohe, umgangssprachlich "stehende Welle" die in der Surferszene als die Eisbachwelle, weltweit bekannt ist. Ein weiterer bekannter Platz zum Surfen ist die "Floßlände" in München Thalkirchen, wo auch Anfänger ihre Fähigkeiten testen können. Ob erfahren oder nicht, alle Surfer betreiben diesen Sport auf eigenes Risiko, da das Baden und Schwimmen innerhalb dieser Bereiche offiziell nicht erlaubt ist.

Das 360 Grad Video vom Eisbach können Sie am Tag der offenen Tür der Bayerischen Staatsregierung 2016 am Stand des Bayerischen Wirtschaftsministeriums anschauen, oder auch direkt hier auf Youtube.

Das erste 360° Video von der Eisbachwelle, ergänzt mit 360 Grad Drohnenaufnahmen


Benutzen sie die Maus bei gedrückter linker Maustaste, um den Blickwinkel im Video zu verändern. Das funktioniert übrigens auch wenn Sie das Video auf Pause stellen.

Meine erste Luftaufnahme über der Eisbachwelle, im März 2012

Surfen auch im Winter, Januar 2013

Mehr zur Eisbachwelle unter www.eisbachwelle.de